Logo SBAV

Material und Wartung

Wartung (CAMO)

Für die vorgeschriebene Ballonwartung stehen in der Schweiz zwei CAMO plus (Continuing Airworthiness Management Organisations) zur Verfügung, ballon-camo.ch und Ballon Service.

ballon-camo.ch (bezahlter Partnerinhalt)

ballon-camo
Der camo-Vertrag (3 Jahre) „Rundum-Sorglos-Paket“ kostet CHF 680.– pa und beinhaltet:

  • Datenverwaltung des Ballons
  • Jährliche Überprüfung nach Herstelleranweisung
  • Erstellung des ARC und zweimalige Verlängerung
  • Erstellung und Führung des IHP’s
  • Führung der technischen Akten des Ballons
  • Revision der Manuals FM /MM
  • Fristgerechte Aufforderung zu Überprüfungen

Unsere Prüfungsorte:

  • Sky Fun Ballon AG, St.Margrethen SG (071 747 99 11 oder 079 601 10 40)
  • Stefan Zeberli, Andwil SG (071 642 47 71 oder 079 291 92 10)
  • Benj Senn, Diegten BL (061 971 29 14 oder 079 432 85 28)

Kundenzugang: Der Kunde meldet über seinen Zugang monatlich (oder spätestens alle 25 Fahrstunden) die neuesten Betriebszeiten, den Rest übernimmt die camo+. Der Kunde sieht jederzeit die Laufzeiten und Prüfdaten sämtlicher Komponenten. Jeder Kunde kann mit seinem Passwort alle seine Akten einsehen und sämtliche Papiere als pdf ausdrucken.

Behälterprüfungen (Preise inkl. Material):

  • 10-Jahresprüfungen
    • Schröder (höhere Materialkosten), CHF 230.–/Stk
    • Worthington, CHF 195.–/Stk
  • Jahresprüfungen mit Form 1 (ohne camo-Vertrag)
    • alle Modelle, CHF 50.–/Stk

Gerne beraten wir Sie individuell.

Ballon Service (bezahlter Partnerinhalt)

Der erste Unterhaltsbetrieb der Schweiz!

Wir sind die neue CAMOplus mit sechs Instandhaltungsstandorten

Ein neuer Name, eine neue Lizenznummer — aber mit 30-jähriger Berufserfahrung im Bereich der Wartung und Instandhaltung für Ballone und Heissluft-Luftschiffe.

Seit Januar 2017 führen wir eine eigenständige, vom LBA zugelassene CAMO+ (DE.MG.0517) mit einem Instandhaltungsbetrieb (DE.MF.0517) an sechs auditierten Instandhaltungsstandorten: zwei in der Schweiz in Buchrain und Neyruz und vier weitere im Südwesten Deutschlands. An unseren Standorten können sämtliche Arbeiten an Ihrem Ballon durchgeführt werden. Jahresnachprüfungen finden nach Absprache statt.

Wir sind zugelassen für • Heissluftballone • Gasballone • Heissluft-Luftschiffe

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage www.ballonservice.eu

Unsere Ansprechpartner in der Schweiz sind:

  • Patrik Schmidle, Kantonstrasse 9, CH-6033 Buchrain LU (041 448 29 33)
  • Pierre Galley, Route du Marchet 50, CH-1740 Neyruz FR (079 250 12 47)

Ultramagic (bezahlter Partnerinhalt)

Ultramagic S.A has been a fully EASA approved Part M Subpart F + G + I Continued Airworthiness Maintenance Organisation (CAMO) since 2009. We were one of the first in Europe to be approved under the new legislation.

  • EASA Maintenance Organisation Approval ES.MF.002
  • EASA Continuing Airworthiness Management Organisation Approval ES.MG.107

Ultramagic offers both a Controlled Maintenance Environment and Management facility for commercial balloon operators and also the facility for the private balloonist. General maintenance, inspections and airworthiness reviews are carried out precisely and efficiently in accordance with EASA and Swiss regulations and manufacturers requirements.

With more than 38 years experience in design, production and maintenance of hot air balloons Ultramagic offers the factory support of a team of 6 qualified aeronautical engineers as well as a large group of experienced balloon technicians. Focusing mainly on Ultramagic balloon equipment, the Ultramagic CAMO is also approved to maintain and manage airworthiness of other major balloon manufacturers equipment.

Prüfen von Propangasbehältern

Kurt Boppart von der ballon-camo.ch hat sich mit Leo Erstfeld (Schroeder) und dem TÜV Austria unterhalten und die wichtigsten Erkenntnisse zur Prüfung von Propangasbehältern in einem Dokument zusammengefasst:

Abfüllen von Propangasbehältern

Das PDF Merkblatt für sicheres Abfüllen von Propan in Ballongasflaschen gibt detailiert Auskunft über das korrekte Vorgehen.

Transportieren von Propangasbehältern

Das Europäische Übereinkommen über die internationale Beförderung gefährlicher Güter auf der Strasse (ADR) ist auch für Ballonpilotinnen und -piloten relevant. Walter Mattenberger hat in diesen Zusammenhang Dokumente erstellt, die nachfolgend heruntergeladen werden können. Quellen sind GEFAG Gefahrgut-Ausbildung und Beratung und Ernst Winkler, Schwerzenbach.