Logo SBAV

Material und Wartung

Wartung (CAMO)

Für die vorgeschriebene Ballonwartung stehen in der Schweiz zwei CAMOs (Continuing Airworthiness Management Organisations) zur Verfügung, ballon-camo.ch und SwissCamo.

ballon-camo.ch (bezahlter Partnerinhalt)

ballon-camo
Der camo-Vertrag (3 Jahre) „Rundum-Sorglos-Paket“ kostet CHF 680.– pa und beinhaltet:

  • Datenverwaltung des Ballons
  • Jährliche Überprüfung nach Herstelleranweisung
  • Erstellung des ARC und zweimalige Verlängerung
  • Erstellung und Führung des IHP’s
  • Führung der technischen Akten des Ballons
  • Revision der Manuals FM /MM
  • Fristgerechte Aufforderung zu Überprüfungen

Unsere Prüfungsorte:

  • Sky Fun Ballon AG, St.Margrethen SG (071 747 99 11 oder 079 601 10 40)
  • Stefan Zeberli, Andwil SG (071 642 47 71 oder 079 291 92 10)
  • Benj Senn, Rothrist AG & Diegten BL (061 971 29 14 oder 079 432 85 28)

Kundenzugang: Der Kunde meldet über seinen Zugang monatlich (oder spätestens alle 25 Fahrstunden) die neuesten Betriebszeiten, den Rest übernimmt die camo+. Der Kunde sieht jederzeit die Laufzeiten und Prüfdaten sämtlicher Komponenten. Jeder Kunde kann mit seinem Passwort alle seine Akten einsehen und sämtliche Papiere als pdf ausdrucken.

Behälterprüfungen:   (Preise inkl. Material)

  • 10-Jahresprüfungen
    • Schröder (höhere Materialkosten), CHF 230.–/Stk
    • Worthington, CHF 195.–/Stk
  • Jahresprüfungen mit Form 1 (ohne camo-Vertrag)
    • alle Modelle, CHF 50.–/Stk

Gerne beraten wir Sie individuell.

Prüfen von Propangasbehältern

Kurt Boppart von der ballon-camo.ch hat sich mit Leo Erstfeld (Schroeder) und dem TÜV Austria unterhalten und die wichtigsten Erkenntnisse zur Prüfung von Propangasbehältern in einem Dokument zusammengefasst:

Abfüllen von Propangasbehältern

Das PDF Merkblatt für sicheres Abfüllen von Propan in Ballongasflaschen gibt detailiert Auskunft über das korrekte Vorgehen.

Transportieren von Propangasbehältern

Das Europäische Übereinkommen über die internationale Beförderung gefährlicher Güter auf der Strasse (ADR) ist auch für Ballonpilotinnen und -piloten relevant. Walter Mattenberger hat in diesen Zusammenhang Dokumente erstellt, die nachfolgend heruntergeladen werden können. Quellen sind GEFAG Gefahrgut-Ausbildung und Beratung und Ernst Winkler, Schwerzenbach.