Logo SBAV

News:

Kommunikationslösungen

Gepostet am: 2. Juli 2017
Kategorie: Sicherheit / Technik




Viele Ballonpiloten haben heute zwei Flugfunkkonzessionen, eine für den Ballon und eine für die Bodenstation im Verfolgerfahrzeug. Früher war die Kommunikation zwischen dem Ballon und dem Verfolgerfahrzeug nur per Flugfunk möglich, heute gibt es auch die Möglichkeit mit dem Handy oder auch mit lizenzfreien PMR446 Funkgeräten. Wir möchten hier kurz darstellen, was die verschiedenen Kommunikationslösungen bedeuten (inkl. den entsprechenden Vor- und Nachteilen).

 

In diesem Zusammenhang weist der SBAV auf das 8.33kHz Implementation Support Project hin. Auch Ballonfahrer können für die Nachrüstung auf 8,33 kHz-Geräte eine entsprechende Förderung beantragen. Fragen zu Funkgeräten und der Umrüstung können gerne an funk@sbav.ch gerichtet werden.